Dipl. Tzt. Laura Hallmann über die Erfahrungen mit Huföl

Ich wurde schon vor längerer Zeit auf die Huföle aufmerksam gemacht.

Seitdem benutzen wir sie regelmäßig, vor allem die Pflegeöle und das Strahlfäuleöl.

Speziell bei neuen Trainingspferden, die aus alten Ställen kommen und leichte Strahlfäule sowie teilweise „White Line Desease“ (Zersetzung der weißen Linie durch Bakterien) aufweisen.

Wir haben mit dem Strahlfäuleöl sehr gute Erfahrungen gemacht, denn bei täglicher Anwendung ist die Strahfäule in einem Ausschneideintervall oder Beschlagsintervall schnell Geschichte.

Anschließend reduziert sich die Anwendung auf alle 3-4 Tage.

Das Hufpflegeöl plus verwenden wir derzeit bei einem Wallach, der starke Probleme mit Hufspaltbildung aufweist. Er hatte bis Oktober letzten Jahres eine blutende Hornspalte, aufgrund dessen er vorne hochgradig lahm war.

Mittlerweile konnten sich die Spalten schließen und raus wachsen. Derzeit scheint es, als wären wir nun in den letzten Zügen der Abheilung.

Das Pferd läuft auf Heartbars (Eisen zur Unterstützung des Strahls), damit die Trachtenbewegung selbst etwas eingeschränkt ist, wodurch der Huf etwas unflexibler wird und die Spalten besser zusammenwachsen können.

Im Sport ist er mittlerweile uneingeschränkt einsetzbar. Das Hufpflegeöl plus ist außerdem – in unseren Augen – perfekt nach Hornsäuleoperationen und Abtragungen der Hufwand geeignet. Auch hier haben wir bei 2 Pferden bereits sehr gute Erfolge erzielt.

Die Pferde wiesen ein schönes, sehr schnelles Wachstum des fehlenden Horns auf und sind mittlerweile wieder komplett normal beschlagen und absolut lahmfrei.

Wegen immer wiederkehrender Hufabszesse, ohne deren Ursache entdecken zu können, wurde der Huf geöffnet und es stellte sich heraus, dass sich Holzspäne in der Huflederhaut befanden; diese wurden entfernt.

Die Hornwand und das Saumband wurden mit dem Hufpflegeöl plus eingeölt. Der Huf ist innerhalb eines Jahres herunter gewachsen, die Hornqualität ist sehr gut.

Verwendet wurde das Hufpflegeöl plus für die Dauer von einem Jahr.

 

Dipl. Tzt. Laura Hallmann

Call Now Button